Chili con Carne Originalrezept

Chili con Carne Originalrezept

Immer wieder wird Chili con Carne der Küche Mexikos zugeordnet, doch bis heute ist nicht eindeutig bewiesen, wo es zum ersten Mal gekocht wurde. Unzählige Geschichten und Erzählungen ranken sich um dieses Gericht und es werden immer wieder andere Einwanderer Amerikas mit Chili con Carne in Verbindung gebracht, die das Rezept mit aus ihrer Heimat brachten. Auch die Ureinwohner Amerikas sollen bereits diesen leckeren Eintopf zubereitet haben. Hier soll auch der Ursprung des Gerichts zu finden sein.



Besonders der US-amerikanische Staat Texas hat sich schnell als Zentrum der Chilikultur entwickelt und wird aus diesem Grund auch als der Chilistaat bezeichnet. Zum Ende des 19. Jahrhunderts und zu Beginn des 20. Jahrhunderts gewann das einfache und vor allen Dingen preiswerte Gericht immer mehr an Popularität, denn die notwendigen Zutaten waren stets vorhanden. Schnell konnte es sich als kulinarischer Leckerbissen im Bundesstatt einen festen Platz schaffen.

Je nach Region findet sich immer wieder ein anderes Chili con Carne Originalrezept, wobei das in Texas frei von Bohnen ist. Fleisch, Tomaten und Gewürze finden bei den Puristen ihre Verwendung für das Chili con Carne Originalrezept. In anderen Regionen hingegen wird der feurige Eintopf mit Bohnen und anderen Gemüsesorten gestreckt, denn früher war es das Essen für arme Leute, die sich oftmals den Luxus von Fleisch nicht leisten konnten oder nur in einem sehr geringen Maße.

Ein Originalrezept von Chili con Carne soll natürlich hier vorgestellt werden, doch gibt es noch viele andere Varianten, wie bereits erwähnt, die wiederum mit anderen Zutaten zubereitet werden. Die Zutaten sind für sechs Personen ausreichend, die auch kräftig zulangen können.

1 Stange Porree
200 Gramm Sellerie
2 große Karotten
1 Büchse junger Gemüsemais (Dose mit 425 Milliliter Inhalt)
2 Büchsen Kidneybohnen (Dose mit 850 Milliliter Inhalt)
2 große Büchsen geschälte Tomaten
Tomaten Ketchup
2 Bund frische Petersilie
2 frische Chilischoten, alternativ Chilipulver
Klare Gemüsebrühe
1 Gemüsezwiebel
Zucker
Cayenne-Pfeffer
Basilikum
Majoran
300 Gramm Hackfleisch

Zunächst müssen das Gemüse gewaschen, der Sellerie geputzt, der Porree abgezogen und die Blätter entfernt werden. Jetzt noch die Karotten abziehen und würfeln, der Sellerie wird zerkleinert, genauso wie die Petersilie. In kleine Scheiben werden die Chilis und der Porree geschnitten. Im Mixer werden die Tomaten püriert und die Zwiebeln in Ringe geschnitten. In kochendem Wasser werden die Möhren und die Sellerieschnitzel fünf Minuten lang blanchiert, anschließend abgegossen und erst einmal zur Seite gestellt.

In einem Topf sollten die Zwiebelringe mit dem Hack anziehen und mit einem Viertel Liter Brühe abgelöscht und die pürierten Tomaten dazu gegeben werden. Gleich im Anschluss werden noch die Bohnen, der Mais und das blanchierte Gemüse dazu gegeben. Das Ganze aufkochen lassen und dann mit jeweils zwei Teelöffeln Majoran, Basilikum und Zucker sowie mindestens fünf Teelöffeln Cayenne-Pfeffer oder nach dem eigenen Geschmack würzen. Vorsicht beim Würzen, denn die Chilis kommen auch noch dazu. Etwa sechs Esslöffel des Ketchups noch dazu geben und das Ganze bei gelegentlichem Umrühren für ungefähr 20 Minuten leicht köcheln lassen. Zum Andicken von Chili con Carne kann Speisestärke genutzt werden, jetzt noch abschmecken und eventuell nachwürzen. Sollte es zu sehr angedickt sein, einfach etwas Wasser dazu geben. Die Chili con Carne zum Schluss noch mit Petersilie garnieren und servieren.