Chili con Carne

Chili con Carne

Mit Chili con Carne wird ein extrem scharfes Gericht aus unterschiedlichsten Fleischsorten, Chilischoten und weiteren Zutaten bezeichnet. Häufig wird dieses Gericht auch nur kurz als Chili genannt und jeder weiß, um was es sich dabei handelt. Im Süden der Vereinigten Staaten hat Chili con Carne seinen Ursprung und nicht, wie oftmals angenommen wird, in der mexikanischen Küche. In Mexiko ist es lediglich in den großen Touristenhochburgen oder im Grenzgebiet zu den USA verbreitet.

Wie auch bei vielen anderen Speisen wird über Chili con Carne heftig diskutiert. So wird über die richtigen Zutaten, den eigentlichen Ursprung und selbst über die Schreibweise gestritten. In welcher Region genau das Chili zum ersten Mal zubereitet wurde, das kann heute niemand mit Sicherheit belegen. Die US-amerikanischen Bundesstaaten Arizona, New Mexico und Texas behaupten, dass Chili con Carne ursprünglich von ihnen stammt. Ebenfalls ranken sich um das erste Rezept zahlreiche Geschichten, so soll das Gericht das erste Mal von der US-Army zubereitet worden sein. In anderen Geschichten wird den Ureinwohnern Amerikas, den Einwanderern aus Spanien, Irland, Griechenland und sogar dem Land China die Entdeckung von Chili con Carne zugeschrieben.

Ursprünglich soll das Chili con Carne ein Arme-Leute-Essen gewesen sein. Hier wurden einfach scharfe Chilis klein geschnitten und in den Fleisch-Eintopf gegeben. Stundenlang musste der Eintopf kochen, damit das Fleisch weich wurde. Die Schärfe der Chili konnte damit sogar den ganzen Geschmack überdecken, denn oftmals handelte es sich nicht um ganz frisches Fleisch. Da die Chilis ebenfalls eine keimabtötende Wirkung haben, konnte das Gericht sogar noch einen Tag länger gegessen werden.

Chili con Carne kann in die deutsche Sprache als Chili mit Fleisch übersetzt werden. Das Gericht welches aus Chilischoten, Fleisch und vielem mehr besteht, wurde extra so schwammig ausformuliert, um keine genauen Rückschlüsse auf die Zutaten und Zubereitungsvarianten zuzulassen. Die zahllosen unterschiedlichen Varianten des Chilis rühren von den unterschiedlichen Geschmäckern her. Darüber hinaus kann jeder Koch seine ganz individuelle Kreation erschaffen.Wird das Gericht etwas intensiver betrachtet, so wird schnell deutlich, dass nur wenige echte Vorgaben gegeben werden, wie es zubereitet wird. Das lässt reichlich Spielraum für eigene Variationen Aufgrund dieser vielfältigen Abwandlungen werden die Geschmacksnerven immer wieder aufs Neue inspiriert und jedes Gericht besitzt eine Einzigartigkeit.

Im Bundesstaat Texas wurde Chili con Carne offiziell im Jahr 1977 zum Staatsgericht ernannt, denn hier wurde die Chilikultur schnell zum Mittelpunkt. Auch wird Texas oftmals als der Chilistaat bezeichnet. In vielen Geschichten rund um Chili con Carne taucht immer wieder der Ort San Antonio auf, der damals von Rinderzucht, der Eisenbahn und dem Militär geprägt war und dessen Durchreisende, Besucher und Einwohner gerne auf eine schnelle und zugleich preiswerte Mahlzeit zurückgriffen. Es waren immer mehr mobile Verkaufsstände zu jener Zeit zu sehen, die Chili mit Fleisch anboten.

Chili con Carne Original

Bei Chili con Carne handelt es sich nicht nur um ein Gericht, sondern wird damit ein Lebensgefühl der besonderen Art geboten und dafür wurde die Chili Appreciation Society International als Chili Appreciation Society im Jahr 1951 gegründet, um dies bekannt zu machen. Bei den so bezeichneten Chili Cook Offs handelt es sich um Volksfeste, die sich einer großen Beliebtheit erfreuen, wobei die Organisation strengen Regeln unterliegt. Veranstaltet werden diese Wettbewerbe von zwei Verbänden, die in Konkurrenz stehen und jedes Jahr wird von jedem Verband eine eigene Meisterschaft nach den eigenen Regeln durchgeführt.

Kalorien: ca. 580 Kcal pro Portion
Zubereitungszeit: 45 Minuten